HOME
Mail   Sitemap      Facebook
Login   | English   | PAJUNK® USA  
 
Produkte

Spinalanästhesie


Mit der SPROTTE®-Kanüle, einer Gemeinschaftsentwicklung von PAJUNK® und Prof. Sprotte, revolutionierte PAJUNK® in den 70er-Jahren die Spinalanästhesie. Dank ihrer atraumatischen Spitzengeometrie war sie die erste Punktionskanüle, die die zahlreichen Nebenwirkungen der Spinalanästhesie auf ein Minimum reduzierte und sie zu einer Alternative zur Vollnarkose machte.

Die atraumatischen Qualitätsmerkmale führen zu hervorragenden Gleiteigenschaften und vermeiden das Verschleppen von Fremdkörpern und Gewebepartikeln in den Spinalraum. Der Zeitbedarf zwischen Punktion und Injektion des Anästhetikums wird maßgeblich reduziert. Die Geometrie des seitlichen Auges begünstigt den freien Liquorfluss, der dank dem besonderen Kanülenansatz vom Anwender auch sofort erkannt wird.

Atraumatische Punktion


Das seitliche Kanülenauge wird durch das Stilett passgenau verschlossen.
Stilett stabilisiert Kanülenführung4)


Ogivenförmige Spitzengeometrie
verleiht der Kanüle atraumatische Eigenschaft
taktile Wahrnehmung beim Durchdringen unterschiedlich dichter Gewebe

Freier Liquorfluss ermöglicht sichere Platzierung


Der Kunststoffansatz füllt sich dank verkleinertem Innenraum schneller mit Liquor.
Zeitgewinn: Liquor wird beim Eintritt sofort erkannt.5)

Platzierung und Größe des seitlichen Auges in der Kanülenspitze gewährleistet ungehinderten Liquorfluss selbst wenn die Arachnoidea die Öffnung teilweise blockiert.
Richtige Platzierung der Kanülenspitze wird unverzüglich festgestellt.

Optimierte Sichtbarkeit des Liquors (Lupe) + schneller, ungehinderter Durchfluss des Liquors.
Zeitspanne zwischen Punktion und Injektion des Anästhetikums wird maßgeblich reduziert.

Alternative Ausführung mit integrierter Lupe

Selbst kleine Liquormengen werden deutlich erkannt.





Schonendes Zuspritzen des Anästhetikums


Ogivenform des seitlichen Auges bewirkt, dass das Anästhetikum in einem weichen Strahl absolut schonend über die Kanülenspitze geleitet wird.




4) Kopacz, Allen, Comparison of needle deviation ..., 1995; 81(3): 630

5) Saenghirunvattana et al., A Comparison study between newly-designed pencil-point and cutting needles ..., 2008; 91 (Suppl 1): S159

 
Copyright © 2017 PAJUNK®
DONE WITH STORMCMS